Die Jahreshauptversammlung 2017

 

Am 28.01.2017 fand im Feuerwehrgerätehaus in Zierenberg die Jahreshauptversammlung für den Feuerwehr Verein und die Einsatzabteilung statt.

Nachdem die Teilnehmer durch den ersten Vorsitzenden Frank Dittmar begrüßt wurden und die Beschlussfähigkeit festgestellt worden war, wurde den in 2016 verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht.

 

Im Anschluss berichtete Frank Dittmar von den Ereignissen in 2016. Darunter fielen der Neujahrsempfang der Stadt Zierenberg, die Jahreshauptversammlung für 2015, der im Februar 2016 im Gerätehaus stattgefundene Gottesdienst, die Teilnahme am Mittelstraßenfest und an den Feuerwehrverbandstagen des Wolfhager Landes in Ehringen, die Unterstützung bei dem SKS Bike Marathon „Rund um Zierenberg“ sowie das Oktoberfest im Gerätehaus.

Die Erlöse, die bei dem Mittelstraßenfest erzielt wurden kamen als Spende in aufgerundeter Höhe der Familie des in Schwäbisch Gmünd bei einem Hochwassereinsatz verstorbenen Kameraden zugute.

Besonderer Dank galt allen Mitgliedern des Vorstandes sowie den fleißigen Helfern im Hintergrund: Monika und Jürgen Hartmann, Silke Scheuermann und Gabriele Dittmar für die geleistete Arbeit.

 

Danach berichtete der Wehrführer Karsten Feuring von dem Ausbildungs- und Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres.

Die Feuerwehr Zierenberg leistete in 2016 bei 33 Einsätzen 636 Stunden. Zu diesen Einsätzen zählen unter anderem der schwere Verkehrsunfall im Februar 2016 nahe Oelshausen sowie der Brand einer Küche und der eines Holzverschlages in Zierenberg.

Weiterhin leisteten die Mitglieder der Einsatzabteilung 2540 Stunden bei den regelmäßig stattfindenden Übungsdiensten und zusätzlichen Fortbildungen und Lehrgängen.

 

Jugendfeuerwehrwart Christian Rudolph folgte mit seinem Bericht zu dem Geschehen in der Jugendfeuerwehr in 2016.

Das Jahr begann mit der Weihnachtsbaum-Sammelaktion, bei der die Jugendlichen von der Einsatzabteilung unterstützt wurden. Es folgten die Reinigung der Nistkästen an der Warme, sowie die Teilnahmen an den Knotenwettkämpfen auf Stadt- und Kreisebene. Zudem wurde am Jubiläum der Jugendfeuerwehr Altenhasungen teilgenommen.

Es folgte das Zeltlager in Grömitz und die Teilnahme am Festumzug bei den Verbandstagen.

Besonderes Highlight war der Besuch der Partnerjugendfeuerwehr Midlum an der Nordsee.

Zusammen mit Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Oelshausen begannen kurz darauf die Vorbereitungen für die Leistungsspange, welche im September in Zierenberg abgenommen wurde.

Mithin dankte er seinen Stellvertretern, den Betreuern der Jugendfeuerwehr, der Stadtbäckerei Schäfer für die Verpflegung nach der Weihnachtsbaum-Sammelaktion, allen großzügigen Spendern sowie Ralph Homberger für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

 

Kassierer Friedhelm Viereck konnte wie gewohnt eine detaillierte und ausgeglichene Kasse vorweisen, was durch die Kassenprüfer bestätigt wurde.

 

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden Frank Dittmar als erster Vorsitzender, Fabian Baumann als stellv. Vorsitzender, Friedhelm Viereck als Kassierer und Herbert Müller als stellv. Kassierer durch Wahl in ihrem Amt bestätigt und Jannik Weber als Schriftführer, Achim Stephansky als stellv. Schriftführer, Hans Schmitt als Kassenprüfer, Jan Strube als stellv. Wehrführer, Christian Pfeiffer als Jugendfeuerwehrwart und Florian Kirchner als stellv. Jugendfeuerwehrwart neu gewählt.

Nach einer Satzungsänderung folgten Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen.

Zum Feuerwehrmannanwärter wurden ernannt: Milan Czermak, Niklas Schnitzer und Philip Ulott.

Zur Feuerwehrfrauanwärterin wurde Nathalie Dittmar ernannt.

Zum Feuerwehrmann wurden befördert: Felix Gluschkow und Philipp Schweinsberg.

Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert: Maurice Dittmar, Louis Henrich, Niko Lohs, Mario Mathe und Jannik Weber.

Zum Oberlöschmeister wurde Fabian Baumann befördert.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Elisabeth Schaake, Monika Düsterhöf, Dieter Baumann, Norbert Degenhardt, Klaus Rennicke, Heinz Schmidt und Hans-Joachim Stricker.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Hermann Seegel, Norbert Brühne und Roland Richter.

Günter Andre wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Durch Lukas Rabanus als Gesandten des Verbandes der Feuerwehren des Wolfhager Landes wurde Norbert Degenhardt geehrt.

 

 

Nach Grußworten des Bürgermeisters Stefan Denn, des Stadtverordnetenvorstehers Rüdiger Germeroth und Bärbel Mlasowski von der UFW richtete noch Stadtbrandinspektor Matthias Brandau einige Worte an die Versammelten. Unter anderem über den bevorstehenden Ausbau des neuen Einsatzleitwagens sowie Lob für die gute Jugendarbeit in allen Wehren der Stadt Zierenberg.

 

 

 

Beförderungen und Ernennungen:

Von links: Stadtbrandinspektor Matthias Brandau, Jannik Weber, Felix Gluschkow, Niklas Schnitzer, Nathalie Dittmar, Milan Czermak, Mario Mathe, Philip Ulott, Louis Henrich, stellv. Wehrführer Jan Strube, Maurice Dittmar, Wehrführer Karsten Feuring und Fabian Baumann

Ehrungen:

stellv. Vorsitzender Fabian Baumann (links) und Vorsitzender Frank Dittmar (rechts) ehrten: Norbert Degenhardt, Roland Richter, Heinz Schmidt, Günter Andre und Norbert Bühne 

Ernennung zum Ehrenmitglied:

stellv. Vorsitzender Fabian Baumann und Vorsitzender Frank Dittmar ernannten Günter Andre zum Ehrenmitglied