Jahreshauptversammlung für 2019

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Zierenberg und des Vereins Freiwillige Feuerwehr Zierenberg e.V. im Feuerwehr Gerätehaus war wie immer gut besucht.

 

Nachdem die Anwesenden durch den ersten Vorsitzenden Frank Dittmar begrüßt wurden, begann der Teil der Aktiven Feuerwehrangehörigen.

 

Zu Beginn stellten Fabian Baumann (Wehrführer) und Dominik Liehr (Stellv. Wehrführer) ihren gemeinsamen Bericht für das vergangene Jahr vor.

Die 63 Einsatzkräfte waren bei insgesamt 51 Einsätzen gefordert. Einen Großteil der Einsätze machte auch im vergangenen Jahr die technische Hilfeleistung aus. Darunter waren sechs Verkehrsunfälle, bei denen die Feuerwehr tätig werden mussten.

Im ersten Jahr ihrer Amtszeit wurden einige Räume umstrukturiert, sowie neue Konzepte erarbeitet. So wurde der Funktisch in der Einsatzzentrale modernisiert, ein Büro geschaffen und durch Mittel des Vereins durch einen Fitnessraum ein Ort zur gemeinsamen sportlichen Betätigung errichtet.

 

Im Anschluss wurden folgende Kameraden befördert:

-        Max Heidenreich, Malte Heidrich, Felix Schlummer und Nils Schweinsberg zum Feuerwehrmann,

-        Sven Sonneborn und Maurice Dittmar zum Hauptfeuerwehrmann

-        Jannik Weber zum Oberlöschmeister

-        Dominik Liehr zum Hauptlöschmeister

 

Zudem wurde Fabian Baumann durch den Bürgermeister Stefan Denn zum Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Zierenberg und zum Ehrenbeamten der Stadt Zierenberg ernannt.

 

Von links: M. Heidenreich, M. Brandau (Stadtbrandinspektor), D. Liehr, M. Dittmar, J. Weber, S. Sonneborn, F. Schlummer, N. Schweinsberg, M. Heidrich und F. Baumann

 

Christian Pfeiffer berichtete, was die Jugendfeuerwehr in 2019 alles unternommen hat.

Neben der Weihnachtsbaumsammelaktion, den Knotenwettkämpfen und dem Reinigen der Nistkästen am Roten Ufer war die Midlumwoche mal wieder das Highlight.

In 2019 kamen die Freunde aus Midlum zu Besuch. Neben vielen anderen Attraktionen wurde der Signal Iduna Park in Dortmund in Verbindung mit einer Trampolinhalle besucht.

Im Herbst durften einige Mitglieder bei verschiedenen Abzeichen zeigen, was sie in letzter Zeit gelernt haben. So wurden auch in 2019 wieder die Jugendflammen 1, 2 und 3, sowie die Leistungsspange verliehen.

 

Die Kinderfeuerwehrwartin Vivien Sohl berichtete der Versammlung davon, wie in 2019 die Kinderfeuerwehr in Zierenberg gegründet wurde.

Nach einer Sitzung im Rathaus mit allen Vertretern der Feuerwehr, sowie dem Bürgermeister, konnte das Team bereits im Oktober mit den ersten Mitgliedern in den Übungsdienst starten.

Die Kinder können hier Feuerwehr spielerisch erlernen.

 

Nun begann der dritte Teil des Abends, der des Vereins „Freiwillige Feuerwehr Zierenberg e.V.“

Der erste Vorsitzende Frank Dittmar berichtete von dem Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr. Es wurden neben den Vorstandssitzungen auch verschiedene Seminare durch Mitglieder des Vorstandes besucht. Die dabei gewonnenen Informationen fließen nun nach und nach in das Vereinsgeschehen ein.

Zudem wurde für die Mitglieder der Einsatzabteilung ein Aktiven-Tag organisiert. Dieser diente dazu die vielen neu eingetretenen Kameradinnen und Kameraden auch mal außerhalb der Feuerwehr kennenzulernen.

 

Im Herbst wurde die Partnerjugendfeuerwehr in Midlum besucht, dort war 800jähriges Ortsjubiläum.

Kurz darauf ging es mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Seniorennachmittag weiter. Ein Bauchredner sorgte nach Kaffee und Kuchen für gute Unterhaltung.

 

Durch den Verein wurden für 25jährige Mitgliedschaft die Kameraden Hans-Otto Becker, Martin Flach, Robert Göbel und Dirk Zaun geehrt.