Jahresrückblick 2018

 

Das vergangene Jahr war für die Feuerwehr Zierenberg ein ereignisreiches Jahr.

 

Begonnen hat das Jahr 2018 mit dem Brand eines Wohnhauses in der Silvesternacht. Dieser Einsatz. Dieser Einsatz nahm mit den notwendigen Nachbereitungen die ersten Tage des Jahres in Anspruch.

 

Mitte Januar wurde auch das Stadtgebiet Zierenberg von dem Orkantief Friederike getroffen. Hierbei wurden einige Dächer beschädigt, Bäume zu Fall gebracht und Straßen mussten wegen weiterer Gefahren gesperrt werden.

Es folgten weitere Einsätze sowie die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017.

 

Anfang Mai war es dann soweit, der lange erwartete Einsatzleitwagen konnte beim Fahrzeugausstatter abgeholt werden. Nachdem der Vorgänger bereits im Januar 2015 wegen eines Motorschadens ausgemustert wurde, konnte der leere Stellplatz somit wieder gefüllt werden. Damit begann eine Phase der Einweisungen und Übungen, da das Fahrzeug viele Systeme mit sich bringt und Möglichkeiten bietet, die das alte Fahrzeug nicht hatte.

 

Im Rahmen der offiziellen Übergabe des neuen Fahrzeugs wurde auch das Jubiläum des Gerätehauses gefeiert. Hierfür wurde ein Tag der offenen Tür veranstaltet, der auch von vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern angenommen und besucht wurde.

 

Was folgte, war ein Sommer geprägt von Hitze und fehlendem Regen. Dadurch hatten auch wir Einsätze, wie Stoppelfeldbrände und Entstehungsbrände an Landwirtschaftlichen Maschinen. Zudem wurde der Katastrophenschutzzug 10-12 der Feuerwehren Zierenberg und Habichtswald bei dem Waldbrand bei Baunatal-Rengershausen eingesetzt.

 

Am Wochenende des Zierenberger Viehmarkt unterstützten wir, wie jedes Jahr, beim Spiel ohne Grenzen und sicherten gemeinsam mit der Polizei und dem Deutschen Roten Kreuz den Festumzug ab.

 

Ende September veranstaltete der Verein Freiwillige Feuerwehr Zierenberg e.V. das alle zwei Jahre stattfindende Oktoberfest im Gerätehaus in Zierenberg. Auch in diesem Jahr wurde das Fest gut besucht und alle Gäste konnten den schönen Abend genießen.

 

Des Weiteren fanden im vergangenen Jahr mehrere gemeinsame Übungsdienste der Feuerwehren Zierenberg und Habichtswald statt, um auch die Zusammenarbeit bei einem Katastrophenschutzeinsatz zu fördern und das Material der anderen besser kennenzulernen.

 

Als weitere Besonderheit in 2018 ist die Eröffnung des neuen Eisenbahn-Tunnels zu nennen. Bereits vor der Eröffnung fand eine umfangreiche Einweisung in die Sicherheitseinrichtungen und die Lage rund um den Tunnel statt. Bei einer ersten Einsatzübung wurden dann Vorgehensweisen getestet und die Einsatzkräfte machten sich weiter mit dem Tunnel vertraut. Mitte Dezember fand eine weitere Einsatzübung statt, bei der auch ein Regionalzug für das Übungsszenario zur Verfügung stand.

 

 

Wir wünschen allen Kameradinnen und Kameraden sowie Mitbürgerinnen und Mitbürgern einen guten Rutsch in das Jahr 2019