Tag der offenen tür

Der Tag der offenen Tür der Feuerwehr Zierenberg anlässlich der Übergabe des Einsatzleitwagens und des 25-jährigen Bestehens des Gerätehauses war ein voller Erfolg.

 

Nach einigen Grußworten des 2. Vorsitzenden Fabian Baumann und des Bürgermeisters Steffan Denn folgten eine Rede von Stadtbrandinspektor Matthias Brandau zum neuen Fahrzeug, von Wehrführer Karsten Feuring über das Gerätehaus und das neue Fahrzeug und von Herbert Müller zu der Bau- und Planungsphase des Gerätehauses.

 

 

 

Im Anschluss konnten die Besucherinnen und Besucher eine Einsatzübung aus der Nähe betrachten. Die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung führten das Vorgehen der Feuerwehr bei einem Verkehrsunfall an einem PKW vor. Parallel wurde den Zuschauern erklärt, welcher Schritt gerade durchgeführt wird und was die Feuerwehr hiermit bewirkt.

 

Die Übungspuppe konnte wohlbehalten aus dem PKW befreit werden.

 

 

 

Nach der Übung der Einsatzabteilung zeigte die Jugendfeuerwehr ihr Können. Die Jugendlichen suchten in vernebelten Bereichen des Gerätehauses Verletzte, die von Kameradinnen und Kameraden gespielt wurden. Mit Unterstützung des Jugendrotkreuzes Zierenberg wurden diese dann nach der Rettung weiter versorgt.

 

 

 

Umrahmt wurde der Tag von dem Spielemobil der Jugendfeuerwehren des Wolfhager Landes, einem Zelt der Jugendfeuerwehr in welchem eine Bildgalerie ausgestellt war und einige Kinder durch die Schminkkünste der Betreuerinnen zu Tieren wurden, durch Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke und warme Mahlzeiten, welchen von dem DRK Ortsverband Zierenberg zubereitet wurden.

 

 

 

Die Besucherinnen und Besucher konnten sich aber auch an einer Übungsanlage für Feuerlöscher versuchen. Hier wurde einigen erst die Kraft eines Feuerlöschers bewusst, die sich entfaltet, wenn dieser das Löschmittel frei gibt.

 

 

 

Ein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die dieses Fest möglich gemacht haben.